16. Mai 2024
Neues Bibliothekskonzept: Angebot in Grundschulen bleibt Hauptstelle der Stadtbibliothek Hohen Neuendorf in den City-Arkaden

Erfolg beim Bibliothekskonzept: Angebot in Grundschulen bleibt

Nach zweieinhalbjähriger intensiver Diskussion war es soweit: Das Bibliothekskonzept konnte in der Septembersitzung der Stadtverordnetenversammlung verabschiedet werden. Es wird nicht nur eine neue, größere Zentralbibliothek im Bahnhofsgebäude von Hohen Neuendorf (Kulturbahnhof) geben, sondern auch die Stadtteilbibliotheken in Bergfelde, Borgsdorf und in der Niederheide bleiben erhalten. Die Waldgrundschule soll zum Schuljahr 2024/25 ein besonderes Angebot erhalten, für das der Medienraum genutzt werden könnte.

Antrag von FDP, SPD/MUT und B90/Grüne

Die Hohen Neuendorfer Liberalen hatten, zusammen mit Bündnis 90/Die Grünen und der Fraktion SPD/Tierschutzpartei beantragt:

„Die Stadtverordnetenversammlung spricht sich für Schulbibliotheken an allen Grundschulen Hohen Neuendorfs aus. Die Verwaltung wird gebeten, kurzfristig an mindestens 4 Tagen in der Woche ein entsprechendes Angebot für die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen bereit zu stellen. Auch moderne Medienangebote an den Schulen der Stadt sind wichtig, um die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu stärken. Lesen und das Leseverständnis sind wichtige Kompetenzen, die an den Grundschulen vermittelt werden müssen. Daher soll ein entsprechendes Bibliotheksangebot erhalten und ausgebaut werden.“

Multimediales, modernen Bibliothekskonzept

Kernstück des neuen Bibliothekskonzepts ist die „Schaffung eines multimedialen und modernen Bibliotheksangebotes, welches über die reine Ausleihe von Medien hinausgeht und damit den Status der Stadtbibliothek als wichtigen Teil der Bildungsinfrastruktur der Stadt langfristig sicherstellt“. Mit dem Umzug der Hauptstelle in den Kulturbahnhof wird der Bibliothek mehr Platz zur Verfügung stehen für physische Medien wie Bücher, Hörbücher, Filme, Spiele, Zeitschriften, Themenboxen für Schulen und dergleichen, für digitale Medien und für Veranstaltungen für Schulen, Lesungen für Jung und Alt, Sprachkurse, Elterncafé u.v.a.m.

Die Hauptstelle in den „City Arcaden“ am Müllheimer Platz wird ebenso an 4 Tagen in der Woche geöffnet sein wie die Zweigstellen an den Grundschulen Niederheide, Borgsdorf und in der Ahorngrundschule. Dazu haben die Stadtverordneten mit den Stimmen der FDP zwei neue Personalstellen beschlossen, ohne die das Bibliothekskonzept nicht umsetzbar gewesen wäre. Der „Kulturbahnhof“, in dem die Zentralbibliothek 270 m² bekommt, soll 2026 fertig umgebaut sein.

Lesen ist wichtiger Betrag zur Bildung!

Die Förderung des Lesens und der Medienkompetenz ist ein wichtiger Beitrag zur Bildung und Kultur, ebenso wie die Möglichkeit für Erwachsene, v.a. für Senioren, vor Ort Lesestoff und moderne Medien leihen zu können. Die FDP hat sich in ihrem Antrag und in den Beratungen dafür eingesetzt, an allen Grundschulen und in allen Stadtteilen ein verlässliches Bibliotheksangebot mit 4 Öffnungstagen pro Woche. Vor allem für die Schüler ist es wichtig zu wissen, wann die Bibliothek geöffnet ist, wann Medien und Bücher geliehen und zurückgegeben werden können und wann man in der Freizeit in der Bibliothek stöbern kann. Vor allem die Eltern und Schüler in der Waldgrundschule hatten sich sehr dafür eingesetzt, mehrfach sprachen Grundschülerinnen auch im Rathaussaal vor den Gremien.

Dass das Bibliothekskonzept nun beschlossen und mit größeren Räumen und mehr Personal ausgestattet wird, ist das Ergebnis einer intensiven Diskussion in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe der Bibliotheksmitarbeiterinnen, der Stadtverwaltung (Herrn Borchert, Frau Koch) und der Kommunalpolitik. Für die FDP begleiteten der Stadtverordnete Mathias Münch und im Sozialausschuss Claudia Brücher als sachkundige Einwohnerin die Diskussion.

Update: Evaluierung des Bibliothekskonzepts

Auf Initiative der FDP und der Fraktion Stadtverein wurde die Evaluation des Bibliothekskonzepts auf die Tagesordnung des Sozialausschusses im März 2024 gesetzt. Die Verwaltung versprach noch vor der Sommerpause über das geplante Bibliotheksangebot im Medienraum der Waldgrundschule zu informieren.

MEHR ZUM THEMA:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Datenschutz
Wir, Ortsverband Hohen Neuendorf der Freien Demokratischen Partei (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Ortsverband Hohen Neuendorf der Freien Demokratischen Partei (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.