3. August 2021

Unsere Kandidaten zur Kommunalwahl: Uwe Münchow

UMuenchow 300 225 - FDP Hohen Neuendorf

Ich wohne seit fast 20 Jahren in Hohen Neuendorf und fühle mich hier wohl. Hohen Neuendorf und damit auch der Landkreis Oberhavel ist zu meiner Heimat geworden. Meine Kinder besuchen die Schulen in der Region beziehungsweise gehen noch in die Kita.

Für die Freien Demokraten trete ich an, um etwas zu bewegen, um unsere Heimat besser zu machen.

Hohen Neuendorf wächst beträchtlich. Seine Infrastruktur jedoch nicht. Und das müssen wir ändern. Denn wenn immer mehr Menschen zuziehen, brauchen wir mehr Schulplätze und Kitas, eine gute Anbindung an Berlin, möglichst im 10-Minuten-Takt. Dennoch möchte ich, dass unser Charakter als Wohlfühlort erhalten bleibt. Daher brauchen wir ausreichend Grünflächen zum Erholen sowie genügend Spiel- und Sportmöglichkeiten.

Im Januar 2019 wurde ich zum Kreisvorsitzenden der FDP in Oberhavel gewählt. Für den Wahlkreis 4 – Birkenwerder, Hohen Neuendorf, Glienicke, Mühlenbecker Land – trete ich als Spitzenkandidat für den Kreistag an. Auch hier kämpfe ich für die Interessen unserer Region. Viele Themen werden im Kreistag entschieden oder können dort mit beeinflusst werden. Das gilt für Bildungsfragen, Kita, den Straßen- und Radwegebau und den ÖPNV, aber beispielsweise auch für die Abfallwirtschaft. Hier müssen wir wegkommen von den gelben Säcken und von hohen Grundgebühren für Familien. Stattdessen möchte ich hier mehr Wettbewerb durch Ausschreibungen.

Auf meinen Wahlplakaten steht: „Wer seine Heimat liebt, macht sie besser“. Das ist meine Motivation zur Kandidatur für Kreistag und Stadtparlament. Ich möchte unser Wohnumfeld besser machen, mitgestalten, lebenswert erhalten und weiterentwickeln. Dabei hilft mir, dass ich früher in der Kommunalverwaltung gearbeitet habe. Ich weiß, wie Verwaltung tickt. Und nur wer Verwaltung kennt, kann Verwaltung auch kontrollieren. Und insbesondere im Landkreis braucht es mehr Kontrolle: Viel Geld verschwindet in Holdings, auch die Abgeordneten wissen oft nicht genau Bescheid. CDU und SPD haben derzeit eine Mehrheit im Kreistag, mit der sie viele gute Ideen blockieren. Ich möchte weg von diesem Lagerdenken und hin zum gemeinsamen Arbeiten für unseren Landkreis.

Helfen Sie mir bitte dabei und geben Sie mir Ihre 3 Stimmen für den Kreistag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.